Ăśberspringen zu Hauptinhalt
Unsere nächsten Seminar Starttermine:

Januar 2021
das erste Modul startet
am 25. Jan. 2021

FrĂĽhjahr 2021
das erste Modul startet
am 03. Mai 2021

FĂĽhrungskraft Als Dienstleister - Podcast

Führung als Dienstleistung – Podcast Folge #068

Als FĂĽhrungskraft sind Sie auch Dienstleister. Mit Ihren verschiedenen Rollen als Chef, Mentor und Coach entwickeln Sie Ihre Mitarbeiter fortlaufend weiter. Auch auf Ihre vor- und nachgelagerten Abteilung hat Ihr FĂĽhrungsverhalten wesentlichen Einfluss.

FĂĽhrung ist Dienstleistung am Mitarbeiter

Mir ist bei der Vorbereitung auf diesen podcast wieder einmal aufgefallen, wie schwer der Anfang ist – quasi den einen guten Satz für Führung als Dienstleistung zu finden. Einen Reisser – der Sie Neugierig werden lässt.

Dann habe ich das Wort Dienstleistung gedanklich auseinander genommen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es grundsätzlich die GeschäftsfĂĽhrer sind, die sich Ihre oder unsere Leistung leisten, um eine ganz spezielle Aufgabe – einen Dienst – zu erledigen.

FĂĽhrung ist kein Privileg, FĂĽhrung ist Dienstleistung am Mitarbeiter

Damit das Unternehmen im Ganzen funktioniert. Das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Abteilungen – vom Auftragseingang bis hin zum Zahlungseingang. Und Sie als Führungskraft sind der entsprechende Dienstleister. Der Teamplayer. Sie müssen sich und Ihre Mitarbeiter in die Lage bringen, dass besonders ihre nachgelagerten Abteilungen alles von Ihnen bekommen, was sie dazu brauchen, um Ihre Arbeit gut zu machen. Zu ihren vor- und nachgelagerten Abteilungen müssen Sie gewährleisten, dass das Zusammenspiel funktioniert. So könnte man es ziemlich vereinfacht benennen.

Grundhaltung einer FĂĽhrungskraft

Erinnern Sie sich an den Tag, an dem Ihr Chef gesagt hat: Ich baue auf Sie – Sie werden meine Führungskraft. Oder der andere Weg: Der Tag an dem Sie sich auf eine Führungsposition in ein anderes Unternehmen beworben haben.

Nur die unterschriebene Stellenbeschreibung macht Sie nicht zu einem Routinier, einem Menschenversteher und fachlichen Experten. Welche Grundhaltung ist wichtig?

Haben Sie bis hierher zugehört?  Dann schicken Sie mir eine email – an picknickdecke@schulik-management.de. Einfach mit dem Wort Picknickdecke – und wir schicken Ihnen dafür die SMB Picknick-Decke! Die muss man schon haben!

Als Führungskraft loszulassen und richtig delegieren können

In unseren Podcasts finden Sie zum Thema „Was macht eine gute Führungskraft aus“ viele Infos: dazu auch unser Podcast

Hier sind wir der Frage nachgegangen, ob Sie ein guter Chef sind und das auch durch ihr Handeln, durch Ihr Tun unter Beweis stellen.

Wasser predigen und Wein trinken – das passt nicht gut zusammen. Wir haben Ihnen dort aufgezeigt, dass Sie für Ziele sorgen müssen, Sie für die Stellenbeschreibung verantwortlich sind – modern ausgedrückt – für den Job-Design zuständig sind. Sie müssen lernen loszulassen und richtig delegieren können.

Entscheidungen fällen müssen, darf Ihnen keine Panik-Attacken auslösen. Das ist alles Teil Ihrer Führung als Dienstleistung. Hören Sie sich diesen Podcast einfach nochmals an, wenn´s nicht mehr präsent ist. Dafür gibt es ihn ja.

Dienstleister fĂĽr den Erfolg Ihrer Projekte

Ihre Grundhaltung als Führungskraft ist es, die Ihre Mitarbeiter in die Lage bringt, täglich ihr Bestes zu geben. Sie sind mit ein Dienstleister für den Erfolg Ihrer Projekte. Sie lassen Ihre Mitarbeiter zum Erfolg kommen. Sie sind der, der den Mitarbeitern wertvolles feedback gibt, dass sie die Besten sind – und – sie werden sich immer weiter entwickeln – eben bis sie die Besten sind. Sind Sie sich dieser Verantwortung bewusst?

Rollenverhalten

Nutzen Sie die Kraft dieses Mitarbeitergespräches. Sie erhalten dadurch Zeit zum Führen und entfalten das volle Mitarbeiter-Potential.

Sie fĂĽhren als Chef:

Sie …

  • Klären, initiieren, informieren, korrigieren und
  • stellen die „Spiel“-Regeln klar

Sie …

  • formulieren, teilen Information mit,
  • beobachten, nehmen die Bedenken auf.
  • stellen die Ziele heraus
  • stellen die (Selbst-) Verpflichtung des Mitarbeiters sicher und
  • fassen Ergebnis und Folgerungen zusammen

Zusammenfassung: Sie in der Rolle als Chef informieren, klären und entscheiden.

Sie fĂĽhren als Mentor

Ihre Grundaufgabe sehen wir hier in der Personalentwicklung. Damit entwickeln Sie die fachliche Kompetenz ihre Mitarbeiter. Neben Personalentwicklung entsteht hierbei auch oft – scheinbar wie ein goody – Mitarbeiterbindung.

 Sie …

  • bilden weiter, sensibilisieren, integrieren

Sie

  • klären, entwickeln, positionieren, vereinbaren und lernen verstehen

das alles können Sie im vertrauensvollen Miteinander mit Ihren Mitarbeitern entstehen lassen

  • lassen Balance finden, machen bewusst, und lassen ihn die Quelle des inneren Feuers und der Begeisterung in sich entdecken

 Zusammenfassung: Sie in der Rolle des Mentors entwickeln Persönlichkeit

Sie fĂĽhren als Coach

Sie …

  • greifen auf und FĂĽhren
  • rufen passend die kurzfristige und langfristigen Ziele in Erinnerung

Sie …

  • ergreifen die Initiative, analysieren, fĂĽhren zielgerichtet,
  • lassen Lösungen entwickeln, legen BewertungsmaĂźstäbe zugrunde
  • fällen Entscheidung und lassen sich vom Mitarbeiter ĂĽber Erfolg und Misserfolg berichten

Zusammenfassung: Sie in der Rolle des Coaches beraten ihren Mitarbeiter fachlich und persönlich

Die ideale FĂĽhrungsKraft bedeutet:

  • der Leader und Manager in einem,
  • der Macher und der Menschliche in Personalunion,
  • der vernĂĽnftige Analytiker und reformistische Visionär
  • der Moderator, Coach und zuverlässige Organisator

Arbeitsverhalten – Ihr Beitrag zum Ganzen

Denken wir kurz noch an ihre vor- und nachgelagerte Prozesse: Was erwarten die nachgelagerten Abteilungen von Ihnen, damit sie ihre Arbeit gut machen können.

Wir sind Dienstleister im Arbeitsverhalten. Einfach gesagt: Wir nehmen Aufträge entgegen, bringen unseren Beitrag oder auch unsere Dienstleistung ein, und geben das Produkt an unsere internen Kunden weiter.

Zur Qualität verpflichtet?

Die Abläufe sind vielfältig. Ob vom Konstruktionsleitung an den Vertriebsleiter, ob vom Produktionsleiter an den Versandleiter.

Im Blick nach Innen also in Ihre Zuständigkeit: Stimmen unsere Prozesse? Stimmen unsere Routinen und haben wir uns zur Qualität verpflichtet?

Wissen Ihre Mitarbeiter tatsächlich was Sie von ihnen erwarten? Wissen die Mitarbeiter, warum sie eine 100% Kontrolle machen und dazu eine Rückinfo geben soll? Kennen sie ihren Beitrag zum Großen & Ganzen?

Führungsentwicklungsaktivitäten

Ist Ihnen bewusst, dass Sie mit Ihren Mitarbeitern wertvollen know how in ihren Reihen haben? Was spricht dagegen, Mitarbeiter in verschiedenen Prozessen zu Mitentscheidern zu machen? Prozesse die Mitarbeiter direkt selbst verbessert haben werden immer das Steckenpferd sein. FĂĽhren ist Dienstleistung.

Unser Fazit zu FĂĽhren als Dienstleistung:

Eine solide, offene Grundhaltung, eine Bereitschaft seine Rolle entsprechend dem Kontext auch ändern zu wollen und dann sein Arbeitsverhalten darauf ausrichten – wenn Sie das alles schaffen, dann haben Sie Führen als Dienstleistung verstanden und setzen es erfolgreich um.

Damit erreichen Sie eine Grundmotivation <<wir sind der positive Unterschied<< in Ihrer Abteilung. Wenn das kein positiver Nutzen ist J

Es grĂĽĂźt Sie
Stefan Schulik und Katja Hummel

Zur Ăśbersicht

Podcast Folge #068

FĂĽhrung als Dienstleistung
Neues Rollenverständnis

Erfolgsrezepte für Führungskräfte

E-Book MitarbeiterfĂĽhrung - Stefan Schulik
An den Anfang scrollen